Unsere Landwirtschaft

Alle unsere Produkte wachsen auf fruchtbaren Lößböden im milden Klima des Kraichgauer Hügellandes. Schon die Römer nutzten den Kraichgau für die Landwirtschaft.

Gesunder Boden

Fruchtbarer und gesunder Boden ist die Voraussetzung, damit Getreide wachsen kann. Um unser Korn zu schützen, führen wir regelmäßige Bodenproben durch.

Optimale Bearbeitung

Mit einer flachen Bodenbearbeitung entsteht ein Saatbett mit optimaler Bodenstruktur: Der Boden hat Zeit zum Ablüften und Trocknen und erwärmt sich schneller. Grobkrümel schützen ihn zudem besser vor Erosion.

Effiziente Aussaat

Bei der Aussaat im Oktober wird das Saatgut in den Boden gelegt, bearbeitet und rückverfestigt. Säen und Andrücken erfolgen dabei in einem Arbeitsschritt – das spart Energie und erhält die lockere Bodenstruktur.

Regelmäßige Düngung

Mit seinem Einfluss auf Bodenporosität, Humusaufbau und Wurzelentwicklung lässt der Dünger mineralstoffreiches Getreide mit bester Backqualität gedeihen.

Sorgfältiges Hacken

Mit unserer kameragesteuerten Hackmaschine entfernen wir Wildkräuter zwischen den Getreidereihen mechanisch. So wird der Boden gelockert und die Vitalität der Pflanzen gefördert.

Schonende Ernte

Von Mitte Juni bis Anfang August ernten wir das reife Getreide mit dem Mähdrescher schonend und trocken und lagern es in unserem Getreidespeicher ein.

Wir garantieren

ungespritzt, gentechnikfrei und ohne chemischen Pflanzenschutz

regionales Getreide aus Baden-Württemberg

Strom aus erneuerbaren Energien

aus einer Hand – vom Saatgut bis zum Mehl

Transparenz auf allen Ebenen

Wer ist Reinhard Hecker?

Seit frühester Kindheit war er auf dem elterlichen Bauernhof im Kraichgau immer mit dabei. Heute macht er das, was sein Leidenschaft ist – hochwertige Nahrungsmittel.

Während der Getreideernte auf dem Mähdrescher zu sitzen – für Reinhard Hecker ist es „eines der letzten Abenteuer in Deutschland.”

Vor 3 Jahren habe ich einen Selbstversuch gewagt und mich in der Fastenzeit 7 Wochen nur von trockenem Brot und Wasser ernährt. Dabei habe ich viel über die Zusammenhänge der verschiedenen Getreidesorten mit der Verdauung gelernt und eine regelrechte Affinität zu Brot entwickelt. Seitdem ist Brot für mich ein Lebenselixier.

 

Vor 28 Jahren gründete Reinhard Hecker mit anderen Landwirten, Müllern und Bäckern die Marktgemeinschaft KraichgauKorn®, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Getreide auf den Feldern nicht mehr zu spritzen und Getreideprodukte, Brote und Backwaren ohne Zusätze anzubieten. Der Kunde soll das Beste bekommen und den Herstellungsprozess vom Feld bis zur Ladentheke nachvollziehen können.

Seit fast 10 Jahren baut Reinhard Hecker auf seinem Betrieb pionierhaft Urkorn wie Einkorn, Emmer und Dinkel an und verzichtet dabei vollständig auf chemischen Pflanzenschutz.

2015 machte er aus der Not eine Tugend und baute sich eine eigene Entspelzanlage und legte damit den Grundstein für die heutige Urkornmühle.

Mehr über die Mühle und die Herstellung von Vollkornmehl erfährst du hier.

Du möchtest dich selbst überzeugen?

In unserem Urkorn-Shop findest du eine Vielzahl an Urkorn direkt aus unserer Mühle. Ob Dinkel, Emmer oder Einkorn – unser Urkorn ist als Vollkornmehl, ganzes Korn oder als Flocken in 1kg-Probierpackungen oder 3kg-Packungen erhältlich.